Teens 4 Teens

Die „Mädchen und Jungen für die Einheit“ sind die junge Generation der Fokolarbewegung; sie sind weltweit in 182 Ländern aktiv und setzen sich in ihrem täglichen Leben für eine geeinte Welt ein, wobei sie bemüht sind, Grenzen und Unterschiede zu überbrücken.

Ein Traum, den sie mit der Kraft, der Frische und der Entschlossenheit, die typisch für ihr Jugendalter sind, verfolgen.

Mädchen und Jungen aus verschiedenen Ländern, mit unterschiedlicher Sprache, Kultur, Tradition und Religion haben ein gemeinsames Ziel vor Augen: die Verwirklichung der Geschwisterlichkeit und des weltumfassenden Friedens, derer wir alle bedürfen, um gelassen und glücklich leben zu können.

Tagtäglich setzen diese Mädchen und Jungen die „Goldene Regel“ in ihrem Alltag in die Tat um; diese Regel verbindet sehr viele Religionen: „ Alles was ihr wollt, dass die anderen euch tun, das tut ihnen auch. Was ihr nicht wollt, dass man euch tut, das fügt auch keinem anderen zu.“

Zusammen mit AMU regen die“ Mädchen und Jungen für die Einheit“ das Programm „ Teens 4 Teens“ an mit Aktionen und Initiativen, um mit Gleichaltrigen die Erfahrung des Gebens und Teilens zu leben. Sie organisieren vielfältige Aktivitäten, bei denen sie Familien, Lehrpersonen und Freunde miteinbeziehen: Kurse und Workshops in den Schulen bis hin zu den „Frühlingsmärkten“: Feste, die die Gelegenheit bieten Geldmittel zu sammeln, um die Projekte AMU zu unterstützen, insbesondere jene, die die Bildung der Kinder, Jugendlichen und Familien fördern.

Let’s go to school – Pakistan

– Den Kindern, die nicht einmal im Besitz einer Identitätskarte sind, die Würde zurückgeben
– Ausgrenzung und Elend bekämpfen
Das sind die Ziele des Projekts:
Jedes Jahr werden Kurse als Vorbereitung auf den Schulbesuch organisiert; Erziehung zu Hygiene und zu sozialem Verhalten gefördert, sowie Unterstützung beim Lernen für mehr als hundert Kinder, Jungen und Mädchen der Minderheit Bagri angeboten; diese Minderheit Hindu, außerhalb der Kaste, lebt ausgegrenzt, in extremen Elendsverhältnissen, am Rande der Stadt Karachi in Pakistan.



Wasser, Quelle des Lebens in Burundi 



 

 

 

 

SUNRISE – Ecuador



 

 

 

 

Fare Sistema Oltre l’Accoglienza – Italia 



 

 

 

 

 

Chance for Tomorrow



 

 

 

Jede Klasse oder Schule kann ein Projekt „adoptieren“, es finanziell unterstützen; vor allem wird den Schülern und Studenten die Möglichkeit geboten, die Realität der betroffenen Länder näher kennenzulernen.

Wenn du eine Initiative starten, Material erhalten oder „Teens 4 teens “ besser kennenlernen möchtest, so schreib an:
centro.rpu@focolare.org oder sostenitori@amu-it.eu